Volksbank Mitte eG spendet für Flüchtlingskinder

Junge Mitarbeiter und Auszubildende der Volksbank Mitte eG engagierten sich für Flüchtlingskinder in unserer Region.


„Zum Jahresende war eine Werbekampagne für junge Kunden bei der Volksbank geplant. Auf Vorschlag unserer Auszubildenden und des  Jugendmarktteams wurden die geplanten finanziellen Mittel in eine Spendenaktion für Flüchtlingskinder umgewandelt“, erläutert Vorstandssprecher Holger Willuhn.
Die Volksbank Mitte eG hat sich besonders für die Kleinen aus den Kriegsgebieten eingesetzt, denn viele Kinder sind durch die schrecklichen Erlebnisse auf der Flucht psychisch belastet. Kinder können diese Erlebnisse durch Malen besser verarbeiten.
Daher haben sich die Mitarbeiter und Auszubildenden der Volksbank entschieden, den Flüchtlingskindern in den Unterkünften in Breitenworbis, Duderstadt und Rosdorf einen Turnbeutel mit Malutensilien wie Buntstiften, Tuschkasten, Straßenmalkreide und Papier zu spenden.

In den vergangenen Wochen überbrachten die jungen Mitarbeiter und Auszubildenden die Geschenke. Die Gesichter der Kinder strahlten vor Freude bei der Verteilung. Die Beutel wurden gleich ausgepackt und die Volksbank-Mitarbeiter malten und spielten an den Vormittagen mit den Kindern. Es gab keine Sprachbarrieren, denn Malen spricht eine eigene Sprache, so Simone Sommer vom Jugendmarktteam.

Mit dieser Aktion und dem persönlichen Einsatz der jungen Mitarbeiter hat die  Volksbank gemäß dem genossenschaftlichen Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ dazu beitragen, dass die Kinder die Erlebnisse aus ihrem Heimatland und der Flucht  vergessen.

Asylbewerberheim in Breitenworbis

Rosenthalerhof in Westerode

ehemalige Anne-Frank-Schule in Rosdorf