Ein Notgroschen ist gut - zwei sind einer zu viel

Haben auch Sie für alle Fälle einen Notgroschen auf dem Spar- oder Tagesgeldkonto liegen? Das ist vernüftig. Wenn Sie allerdings zu viel zur Seite legen, verschenken Sie Geld. Denn für diese Einlagen bekommen Sie heutzutage so gut wie keine Zinsen.

Die Reserve, auf die man schnell zugreifen kann, braucht in der Regel gar nicht sonderlich groß zu sein. Es lohnt sich genau nachzurechnen wie viel man für unvorhergesehene Zwischenfälle maximal braucht.

Deshalb unsere Empfehlung: Reduzieren Sie Ihren Notgroschen auf ein sinnvolles Maß. Sichern Sie sich für den restlichen Betrag bessere Ertragschancen: Zum Beispiel mit börsentäglich verfügbaren Fonds unseres Partners Union Investment, die zu den führenden Fondsanbietern in Deutschland gehört.

Vermögensstruktur

  • Ihr individuelles Finanzhaus
  • Vermögensanlage prüfen lassen
  • Gemeinsam passende Lösung finden

 

Vereinbaren Sie gleich einen persönlichen Termin bei uns in der Bank, um dieses wichtige Thema zu besprechen.

Terminvereinbarung

Wichtige Hinweise zu Risiken von Anlageprodukten

Die hier angebotenen Informationen enthalten nur allgemeine Hinweise zu einzelnen Arten von Finanzinstrumenten. Sie stellen die Chancen und Risiken der Anlageprodukte nicht abschließend dar und sollen eine ausführliche und umfassende Aufklärung und Beratung nicht ersetzen. Detaillierte Informationen über Anlagestrategien und einzelne Anlageprodukte einschließlich damit verbundener Risiken, Ausführungsplätze sowie Kosten und Nebenkosten stellt Ihnen Ihre Volksbank Mitte eG vor Umsetzung einer Anlageentscheidung im Rahmen der Beratung zur Verfügung. Informationen zu den Fonds von Union Investment erhalten Sie bei allen Volks- und Raiffeisenbanken oder direkt bei Union Investment Service Bank AG, Wiesenhüttenstraße 10, 60329 Frankfurt am Main, unter www.union-investment.de oder rufen Sie uns an: 069 58998-6060. Stand: 15. Januar 2015